Thomas Rentsch

Meist kommentierte Beiträge

  1. Wie entwickelt sich Möhrendorf? — 1 Kommentar
  2. Beginnt das Glasfaser Zeitalter für Möhrendorf? — 1 Kommentar

Beiträge des Autors

Danke für Euer Engagement, FFW Möhrendorf & Kleinseebach

Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.

Möhrendorf wünscht Gute Reise!

Auch dieses Jahr waren unsere Möhrendorfer Störche erfolgreich und konnten drei Junge aufziehen. Im Juli waren die Drei schon sehr groß und trainierten fleißig die breiten Flügel auf dem Nest.

Möhrendorf, wir haben es geschafft!

Unser Ziel ist erreicht!
In Möhrendorf wird das hochleistungsfähige Glasfasernetz gebaut.
Vielen Dank an euch alle, die dies möglich gemacht haben!

MACH MIT! Möhrendorf hilft!

So könnt ihr helfen
In Zeiten der Not ist Zusammenhalt wichtig!
Jeder kann etwas tun,
Z.B. mit der „Aktion Deutschland Hilft“ könnt ihr schnell und zielgerichtet helfen.

Mehr dazu hier:
http://www.aktion-deutschland-hilft.de/

Wie entwickelt sich Möhrendorf?

Der Gemeinderat hat dem Antrag der Freien Wähler, mit dem Abstimmungsergebnis von 17:0 zugestimmt.

Spannung in Möhrendorf!

Wenn sich bis zum 31.07.21, mindestens 40% der Haushalte für Glasfaser entscheiden, wird das neue Netz gebaut!

In Möhrendorf, do is schee,

Wir bedanken uns herzlichst bei den Pionieren des Möhrendorfers Rundweges,den Agenda 21 Arbeitskreis „Kultur und Heimatpflege.

Das Wässerwiesenrad dreht sich wieder!

Das Wasserrad wurde zum ersten Mal, seit 2019, von der Fam. Rentsch, den Freien Wählern Möhrendorf und anderen fleißigen Helfern eingebaut. Jetzt schöpft es wieder. Das Wässerwiesenrad, am linken Regnitz Ufer, ist das einzige Möhrendorfer Wasserschöpfrad nördlich der Regnitz Brücke. Besitzer und Radherr ist die Familie Rentsch aus Kleinseebach. Im Staatsarchiv Bamberg wird in einem …

Weiterlesen

Corona Krise. Wie geht es unseren Unternehmen in Möhrendorf?

Die Corona-Krise hat großen Einfluss auf unsere Wirtschaft. Auch unsere Möhrendorfer Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen: Es gilt jetzt das wirtschaftliche Überleben zu sichern, Mitarbeiter zu halten, neue Arbeitsweisen umzusetzen und neue Geschäftsideen zu entwickeln.

Hallo Möhrendorf, die Bienen kommen!

Bienenhaltung verpflichtet, denn mit der Anschaffung von Honigbienen wird man zum Tierhalter, übernimmt entsprechende Verantwortung und unterliegt Gesetzen.