SCHENKEN & HELFEN MIT DER MÖHRENDORFER CHRISTBAUMKUGEL

Hallo Möhrendorf,

Die Freien Wähler Möhrendorf werden in diesem Jahr wieder eine
Christbaumkugel für einen guten Zweck verkaufen.

Motiv: Kellergelände am Hohl in Kleinseebach

Die mundgeblasene bordeauxrote Christbaumkugel ist acht Zentimeter groß und ist mit einem goldenen Aufdruck bedruckt. Das Motiv dieses Jahr ist das Kellergelände Am Hohl in Kleinseebach.

Den Gewinn erhält „Möhrendorf hilft Schleiden“.

„Möhrendorf hilft Schleiden“.

Über das Projekt berichtete auch nordbayern.de https://www.nordbayern.de/region/erlangen/mohrendorf-hilft-schleiden-1.11517662

Wo könnt ihr bestellen

Die 7. Möhrendorfer Christbaumkugel kann online auf der Homepage der Freien Wähler Möhrendorf www.fw-moehrendorf.de , oder bei Steffen Schmidt (0163/7751635) bestellt werden.

Schenken und helfen

Die Kugel ist ein ideales Weihnachtsgeschenk und kostet 8,- Euro


Nachbestellung der vorhergehenden Möhrendorfer Christbaumkugeln

Ab sofort ist auch die Nachbestellung der in den letzten Jahren verkauften

1. (St. Oswald/St. Martin Kirche),

2. (Grundschule)

3.(Feuerwehr Möhrendorf)

4. (Rübennasen, Gemeindescheune)

5. (Verein Renner beim Baumaufstellen an der Kirchweih) und der

6. (Wässerwiesenrad) Möhrendorfer Christbaumkugel möglich.

                      

Diese engagierten Unternehmen unterstützen „Möhrendorf hilft Schleiden“

Auto Moritz                                   https://auto-moritz.de/

Fasten Möhrenddorf                 https://www.fasten-moehrendorf.com/

Kleinseebacher Hofladen      https://www.kleinseebacher-hofladen.de/

Logopädie Rudert                        https://logopädie-rudert.de/

Pillipp Haustechnik GmbH    https://www.pillipp.de/

Schön Ding Möhrendorf                                   

Auch über eure Spende freuen wir uns sehr!

Jede Spende hilft! Und ist der Betrag auch noch so klein.

#moehrendorf #freiewaehler #Kleinseebach #spende #anpacken #anpackenfürmoehrendorf #engagement #christbaumkugel#amhohl#felsenkeller#moehrendorferchristbaumkugel

„Möhrendorf 2035“

Die Freien Wähler Möhrendorf hatten im Juli 2021, einen Antrag, zur Vorbereitung und Planung eines Verfahrens zur zukünftigen Ortsentwicklung in 2021 mit anschließender  Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes, an den Gemeinderat Möhrendorf gestellt.

Wir berichteten darüber: Wie entwickelt sich Möhrendorf? – Freie Wähler Möhrendorf (fw-moehrendorf.de)

Der Gemeinderat Möhrendorf hatte vom 19.-21.11.2021 eine Klausurtagung um sich über dieses und andere Themen intensiv auszutauschen.

Es wurde eine tragfähige Grundlage für zukünftige Entscheidungen unter dem Motto “Möhrendorf 2035“ erarbeitet.

Die Gedanken und Handlungsfelder wurden vertieft, Ideen wurden entwickelt.

Das Städteplanungsbüro Vogelsang und die DSK GmbH hat dabei das Thema professionell moderiert.

Die anstehenden Aufgaben für die kommenden Jahre ist die Weiterentwicklung der Gemeinde mit den Schwerpunkten:

  • Entwicklungspotentiale in den Ortsteilen mit moderater Wohnungsmarktpolitik
  • Steuerungselemente zur Wohnflächenentwicklung, auch mit Augenmerk auf Einwohnerwachstum
  • Gewerbeflächen, Gewerbestandorte / Entwicklungschancen innerorts und außerorts
  • Daraus resultierend die Fortschreibung und Überarbeitung des Flächennutzungsplanes
  • Innenentwicklungspotential in den Ortskernen zu Begegnungszentren
  • Nachhaltige Energieversorgung
  • Co2 Ausstoß verringern

Die Ergebnisse der Klausurtagung führte zu einer gemeinsamen Basis aller Fraktionen, mit Weichenstellungen für Grundsatzbeschlüsse des Gemeinderates.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

Das Bild wurden uns freundlicherweise von Till Hönig, aus Möhrendorf, zur Verfügung gestellt

#moehrendorf #freiewaehler #ortsentwicklung #kleinseebach #gemeinderat #ortsbild #mitbestimmung #anpackenfürmöhrendorf #möhrendorf2035 #wieentwickeltsichmöhrendorf

Ehrenamt und bürgerliches Engagement: Kulturverein Möhrendorf

Ehrenamt und bürgerlschaftliches Engagement leisten einen unschätzbaren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Unser Zusammenleben wird geprägt von Menschen wie euch, die sich engagieren, und in unserer Gemeinde für andere einsetzen.

Wir haben Rainer Frisch, 1. Vorsitzender vom Kulturverein Möhrendorf e. V. befragt.

Mehr über den Kulturverein Möhrendorf erfahrt ihr hier: https://www.kulturverein-moehrendorf.de/

FW Hallo Rainer, wie geht Dir und Deiner Familie?

Rainer Frisch: Gut, wir sind zufrieden und alle gesund.

FW Welche Aufgaben/Tätigkeiten gehören zu Deinem Ehrenamt?

Rainer Frisch:  Als erster Vorsitzender bin ich Repräsentant und Moderator des Kulturvereins.

FW Welche Voraussetzungen musst Du für Deine Tätigkeit mitbringen?

Rainer Frisch:  Interesse, Zeit und ein gutes Team, das mitarbeitet und das habe ich.

FW Wieviel Zeit verwendest Du für Dein Ehrenamt?

Rainer Frisch:  Das habe ich mir noch nie aufgeschrieben und zusammengerechnet.

FW Welche Aktionen liefen in letztes Jahr besonders gut?

Rainer Frisch:  Corona-bedingt konnten wir im letzten Jahr 2020 nur die ersten zwei Veranstaltungen machen, danach mussten wir leider alles absagen.

FW Wo siehst Du für die Kultur in Möhrendorf Nachholbedarf?

Rainer Frisch:  Wir sind in Möhrendorf gut aufgestellt, auch mit den anderen Vereinen, wie z. B. dem Musikverein. Es wäre schön, wenn die Gemeinde eine Beschattung des Rathaus Innenhofes installieren würde. Auch ein permanenter Veranstaltungsort mit Bühne fehlt uns in Möhrendorf noch.

FW Welche Angebote plant der Kulturverein noch in diesem Jahr 2021?

Rainer Frisch:  Die Hauptversammlung, ein Konzert und eine Zwei-Tages-Reise zur Himmelsscheibe Nebra nach Halle.

FW Habt ihr staatliche, gemeindliche finanzielle Hilfe in Anspruch genommen, bzw. erhalten?

Rainer Frisch:  Wir nehmen nur den jährlichen Zuschuss von der Gemeinde.

FW Warum engagierst Du Dich ehrenamtlich?

Rainer Frisch:  Weil eine Gesellschaft nur so funktionieren kann.

FW Was kann die Politik tun, um ehrenamtliches Engagement zu fördern?

Rainer Frisch:  Zuhören und den Ehrenämtlern auch mal ein „Dankeschön“ sagen oder zukommen lassen.

FW Was würdest Du Bürgerinnen und Bürgern raten, die sich für andere engagieren möchten?

Rainer Frisch:  Wenn sie etwas machen wollen, dies mit Freude machen ohne eine Erwartungshaltung.

FW Vielen herzlichen Dank Rainer für das Interview. Wir wünschen Dir noch viel Freude und Energie bei der bei Ausführung Deines bürgerschaftlichen Engagements.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

Das Interview führte Sabine van Osenbrüggen, im Oktober 2021

#moehrendorf #freiewaehler #regierung #Kleinseebach #unterstuetzung #mitarbeiter #hilfe #anpacken #corona #engagement #team #bleibgesund #ehrenamt #buergerschaftliches-engagement #anpackenfürmöhrendorf #kulturvereinmöhrendorf #kultur #sabine #impressionen #konzert #weinbergwanderung #literaturkreis #derapfelbaum #derliteraturgesprächskreis #patchwork

Möhrendorf im Herbst

Der Herbst hat in Möhrendorf Einzug gehalten.

Die Blätter werden gold-gelb und viele Tiere bereiten sich auf den Winter vor.

So auch die Igel!

Wir haben uns letztes Jahr schon mit dem Igel beschäftigt. Wie ihr ihn schützt und helft, seht ihr auf folgenden Link:

SCHUTZ UND HILFE FÜR DAS WILDTIER IGEL – Freie Wähler Möhrendorf (fw-moehrendorf.de)

Wir wünschen euch eine schöne Herbstzeit.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

Die Bilder wurde uns freundlicherweise von Bruni Dittrich, Miledy Meija de Rentsch, Sabine van Osenbrüggen, Willi Durnik und Steffen Schmidt zur Verfügung gestellt.

#moehrendorf #freiewaehler #kleinseebach #igel #anpackenfürmöhrendorf #herbst #herbsstimmung

Vorstandswahlen bei den Freien Wählern Möhrendorf

Bei der Jahreshauptversammlung 2021 der Freien Wähler Möhrendorf wurde der neue Vorstand gewählt.

Neuer und alter Vorsitzender ist Steffen Schmidt.

Der bisherige Zweite Vorsitzende Willi Durnik, Kassier Jochen Kirsch, der Referent für Jugend Herrmann Knapp und der Referent für Senioren Hartmut Rudert wurden in ihrem Amt bestätigt.

Neu gewählt wurden als Schriftführerin Sabine van Osenbrüggen, als Referent für Öffentlichkeitsarbeit Thomas Rentsch, als Beisitzer Alexander Vasold, und Manuel Maußner.

Die Freien Wähler bedanken sich herzlich bei Brunhilde Dittrich für ihre langjährige Tätigkeit als Schriftführerin.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

#moehrendorf #freiewaehler #vorstand #Kleinseebach #anpackenfürmöhrendorf #pillipp-haustechnik #unterstuetzung #anpacken #engagement #team #alvatex

Interview mit J. Müller von der Aktion: „MÖHRENDORF HILFT SCHLEIDEN!“

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Möhrendorf.

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement leisten einen unschätzbaren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Unser Zusammenleben wird geprägt von Menschen wie Euch, die sich engagieren, und in unserer Gemeinde für andere Menschen einsetzen.

Wir haben Janet Müller von der Aktion: „MÖHRENDORF HILFT SCHLEIDEN“
befragt. Janet kommt aus Nordrhein-Westfahlen und lebt seit Jahren in unserer Gemeinde

Mehr über die Aktion und wie ihr helfen könnt, erfahrt ihr hier:

Hier könnt ihr spenden: Jede Spende zählt!

https://www.betterplace.org/de/projects/100271-moehrendorf-hilft-schleiden

FW Hallo Janet wie geht es Dir und Deiner Familie?

Janet Müller: danke, mir und meiner Familie geht es gut. Wir sind froh, dass bei uns wieder der Alltag eingekehrt ist, auch wenn er mit drei Kindern alles andere als langweilig ist. Aber genau das haben wir uns nach dem Lockdown doch gewünscht

FW Was ist passiert in Deiner „alten Heimat“ in Schleiden (Nordrhein-Westfahlen)?

Janet Müller: In jener Juli Nacht ist das kleine Flüsschen Olef über die Ufer getreten und hat alles in den Orten Schleiden und Gemünd überschwemmt. Es wurden Häuser unter Wasser gesetzt,
Straßen unterspült und aufgerissen, unzählige Bäume entwurzelt, Autos schwammen wie Spielzeug umher, Zerstörung überall. Doch das Schlimmste ist, dass auch Tote zu beklagen sind, darunter ein junges Mädchen.


FW Warum engagierst Du Dich für den Wiederaufbau der Kindertagesstätte in Schleiden? Was motiviert Dich?

Janet Müller: Wenn man so viel Unglück sieht, weiß man eigentlich gar nicht, wo man anfangen soll. Und da dachte ich mir: bei den Kindern! Sie sollen möglichst bald wieder ein schönes Umfeld in ihren Alltag bekommen. Durch die Corona Krise haben sie bereits eine wertvolle und prägende Zeit verloren.


FW Konntest Du die Kindertagesstätte oder den Ort Schleiden schon einmal persönlich aufsuchen seit der Hochwasser Katastrophe? Wenn ja, was hast Du Vorort erlebt?

Janet Müller: Ja, ich war knapp 2 Wochen nach der Katastrophe in Gemünd und Schleiden.
Mein Auto war vollgeladen mit Sachspenden von Möhrendorfer Bürgern, die sich über meinen WhatsApp Aufruf angesprochen fühlten und reichlich Putzmittel, Anziehsachen, Lebensmittel und Spielzeug brachten. Diese konnte ich in der zentralen Sammelstelle, Mensa der Schule, in SCHLEIDEN abgeben.
Der Anblick des eigentlich so idyllischen Ortes hat mich total geschockt, und ich war wie gelähmt. Es war bei meiner Ankunft bereits fast Abend, und ein unheimliches Gefühl durch einen so zerstörten Ort zu fahren (viele Straßen waren gesperrt bzw. gar nicht mehr da) , außer Polizisten (Aufpasser wegen Plünderern) sah man niemanden mehr auf den Straßen. Die Häuser waren größtenteils dunkel, da die Stromversorgung unterbrochen war. Die Bewohner waren nach 12 Stunden schuften (Häuser ausräumen, Schlamm rausholen, Müll auf die Straße stellen) nur erschöpft, und es war eine gespenstische Atmosphäre.
Den Kindergarten, oder das was davon übrig war, habe ich ebenfalls gesehen. Man konnte die Flutwelle nur erahnen, die sich den Weg durch das Gebäude gesucht hat.

FW Wie geht es der Kindertagesstätte in Schleiden heute, 3 Monate nach dem verheerenden Hochwasser?

Janet Müller: Die Aufräumarbeiten dauern noch immer an. Zur Zeit wird noch entkernt, getrocknet, gestrichen; Bodenproben werden entnommen, um zu beurteilen, wieviel Erde abgetragen werden muss.
Die Kinder sind zur Zeit im Bürgerhaus untergebracht, in Olef stehen auch Container.
Es ist für alle eine große Herausforderung, mit den gegebenen Umständen den Kinder Alltag zu organisieren, um jedem Kind annähernd gerecht zu werden. Da ist z. B. das Thema Mittagsschlaf…. Wie sollen Kindergarten Kinder sich so verhalten können, dass Kleinere schlafen können — wenn alle in demselben Raum sind?!
 
 Ich habe mich mit einer Erzieherin unterhalten, die mir berichtete, dass viele Kinder angefangen haben zu beißen. Das kannte sie vorher nicht. Insgesamt machen die Kinder einen verstörten Eindruck. Viele leben nicht mehr in ihrem Haus oder haben das Erdgeschoss aufgeben müssen (es stand komplett unter Wasser) und wohnen nur noch im ersten Stock . Sobald sie das Wort „Reparatur“ hören, sagen sie: „wir hatten doch kein Wasser!“

FW Was wird benötigt?

Janet Müller: Nach der „Ersten Hilfe“ mit Spielsachen, Büchern und Bastelmaterial, bedarf es jetzt nur noch eins: GELD. Es ist noch unklar, wieviel und wann Geld von der Versicherung kommt. Besonders teuer ist die Wiederherstellung des Außen Geländes die Bestückung der Turnhalle. Es wurde schon viel Schlamm weggetragen und abgeschrubbt, aber vieles ist unbrauchbar.

Einfache Matten z. B. kosten z.B. 300-400€. Über ein Klettergerüst würden sich die Kinder auch sehr freuen, das liegt schon bei 2000-3000 € je nach Größe.
 
Sachspenden bieten sich derzeit nicht an, weil es an Platz fehlt. Der komplette Keller ist unbrauchbar.

FW Welche Voraussetzungen musst Du für Deine Tätigkeit mitbringen?

Janet Müller: Da braucht man nicht viel, nur den Willen zu helfen und ein bisschen Organisation 😉

FW Wieviel Zeit investierst Du für Deinen Einsatz für Schleiden?

Janet Müller: Das ist unterschiedlich, manchmal ein paar Stunden in der Woche und dann ist es wieder etwas ruhiger. An dieser Stelle muss ich mich aber in erster Linie bei euch bedanken! Denn ihr habt mir mit der Unterstützung durch die Freien Wähler die Möglichkeit gegeben, es so publik zu machen und Eure Erfahrungen eingebracht! Ein großes Dankeschön!


FW Welche Aktionen habt Ihr bislang bereits durchgeführt?

Janet Müller: Wir haben Plakate in Möhrendorf verteilt, sind online gegangen via Facebook, Instagramm und betterplace.

FW Was plant Ihr noch, um der Kindertagesstätte in Schleiden zu helfen?

Janet Müller: Der Erlös, der jährlichen Christbaum Kugel Aktion der Freien Wähler, wird zugunsten der Kindertagesstätte gespendet.

FW Für welchen Zweck werden die gesammelten Spendengelder verwendet?

Janet Müller: Wie bereits erwähnt möchten wir den Aufbau der Außenanlagen unterstützen und neue Turngeräte für die Halle anschaffen.

FW Wie können Euch die Bürger*innen von Möhrendorf unterstützen?

Janet Müller: Schmückt Euren Christbaum mit vielen neuen „Möhrendorfer Christbaum Kugeln“!

FW Was möchtest Du den Bürger*innen von Möhrendorf noch mitteilen?

Janet Müller: Spendet für unser Projekt. JEDE SPENDE HILFT!

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

#moehrendorf #freiewaehler #regierung #Kleinseebach #unterstuetzung #mitarbeiter #hilfe #anpacken #hochwasser #engagement #team #ehrenamt #buergerschaftliches-engagement #anpackenfürmöhrendorf #schleiden #möhrendorfhilftschleiden #freiwählermöhrendorf #janetmüller

https://www.betterplace.org/de/projects/100271-moehrendorf-hilft-schleiden

https://www.betterplace.org/de/projects/100271-moehrendorf-hilft-schleiden

Geheimnisvolles Möhrendorf, entdecke Deine historische Heimat. „Der Hohl“

Hallo Möhrendorf,

unsere Gemeinde hat viel Historisches und Geheimnisvolles zu bieten.

Dieses und noch viele weitere erstaunliche Fakten und (Geschichten) Erzählungen zur Geschichte und Gegenwart Möhrendorfs präsentieren wir euch gerne in unregelmäßigen Abständen

Heute:

Der Hohl

Das Kellergelände Am Hohl liegt zwischen der Baiersdorfer Straße und der Röttenbacher Straße in Kleinseebach. Das Gelände kann über einen Weg zwischen den beiden oben genannten Straßen begangen werden. Das ganze Gelände besitzt zwei übereinander liegende Kelleranlagen

Kellerführungen

An einigen Stellen ist etwas Sandstein abgebröckelt und liegt auf dem feuchten Boden, Deckenteile werden mit Stahlstützen gehalten,

Aus Ritzen in der Decke schauen die Wurzeln der darüber wachsenden Bäume hervor. Doch die Keller sind sicher.
Trotzdem ist es unheimlich in den Gängen, die man problemlos begehen kann, wenn man eine Lampe dabeihat.

Gerne könnt ihr bei unserem 2. Bürgermeister Steffen Schmidt (0163/7751635) eine Besichtigung der Kelleranlage anmelden.

Erste Erwähnung


Das Hohlgelände wurde 1530 erstmals erwähnt.

Vermutlich entstanden die Keller Mitte bis Ende des 16. Jahrhunderts.

Erstmals schriftlich erwähnt wurden sie 1728 im Zusammenhang mit den „Baiersdorfer Strickreitern.“

Das war eine, in dem Jahr gegründete, markgräfliche Reiterkompanie.

Die nächsten Hinweise auf die Hohlkeller stammen aus Kauf- und Erbverträgen ab 1772 in den Grundakten des Amtsgerichts Herzogenaurach.

Die Keller

Die untere Kelleranlage liegt fast auf dem Niveau der Baiersdorfer Straße. Der rechte Keller ist mehr als mannshoch, mit gemauerten Bögen ausgesteift und ca. 90 Meter in den Felsen vorgetrieben.

Im linken, kleineren Keller entspringt die seit 1530 bekannte Quelle („Holprunen“), die auch in früheren Zeiten zur Trinkwasserversorgung der Bevölkerung diente.

Ihr Wasser wird für Fischbecken zum Lagern und Wässern von Speisekarpfen genutzt. Außerdem speist er die am Hohl liegenden Teiche.

Für Bier, Kraut und Rüben

Über die Entstehung wird vermutet, dass ein Teil der zweistöckigen Kelleranlagen, in denen konstant acht Grad herrschen, zur Lagerung von Rüben und Kraut in den Felsen geschlagen worden ist. Die Baiersdorfer Brauerei Schübel hat später dort ihr Bier gelagert und die Keller offenbar auch erweitert. Sie wurden auch zur Meerrettich-, Kraut- und Rübenlagerung genutzt.

2. Weltkrieg bis jetzt

Im 2. Weltkrieg diente der unter rechte Felsenkeller als Luftschutzbunker. Die Bevölkerung von Kleinseebach konnte hier Schutz finden.

Die Einwohner mussten, wenn die Sirenen ertönten, in die Felsenkeller laufen. Alte und Kranke wurden mit Holzschubkarren in die Hohlkeller gefahren.

Als die Amerikaner am 15.04.1945 in Kleinseebach einmarschierten, versammelte sich der größte Teil der Bevölkerung am Hohl.

In den nächsten Tagen mussten mehrere Familien in den Felsenkellern übernachten, weil die US-Armee deren Wohnhäuser beschlagnahmt hatte.

Nach Kriegsende wurden das Gelände und die Keller wieder für Feierlichkeiten genutzt.

Gastronomie, Feiern und Feste

In dem Intelligenz-Blatt der Stadt Erlangen, stand am Donnerstag, 25. Mai 1854, Nr. 42 folgendes:

„Heute Donnerstag, den 25. Mai wird in Kleinseebach der Felsenkeller eröffnet, wobei Harmoniemusik (reine Bläsermusik) stattfindet. Indem ich hiermit die verehrlichen Bewohner Erlangens und der Umgebung dazu höflich einlade, bemerke ich zugleich, dass während der Sommerzeit alle Mittwoch, Samstag und Sonntag der Keller geöffnet bleibt. Zahlreichen Besuch sieht entgegen Gastwirt Thiem“.

In der folgenden Zeit wurde der Hohl ein beliebter Treffpunkt für Sängerfeste und Vereinsfeiern und ist das bis in die Neuzeit geblieben.

Die Stützmauern, mit Namen von Gästen und das ehemalige Musikpodium, sind noch erhalten.

Die Freien Wähler Möhrendorf feiern dort jährlich das (Hohlfest) Kellerfest am Hohl mit den beliebten und sehr gut besuchten Kellerführungen.

Legenden und Geschichten

  • Das sich hartnäckig haltende Gerücht, die Hohlkeller hätten eine geheime Verbindung zum Felsenkeller am Baiersdorfer Jungferla-Brunnen, der sich im selben Sandsteinrücken an der Straße zwischen Röttenbach und Baiersdorf befindet, konnte nicht bestätigt werden.
  • Die „Baiersdorfer Strickreiter“ haben sich hier zu Übungen getroffen. Der Rittmeister gab hierzu einige „Eimer Bier“ aus.
  • Aus Erzählungen ist bekannt, das Jugendliche während des 2. Weltkrieges, wenn es Fliegeralarm gab, gerne in die Keller gingen, weil dort Weinballons standen, die sie heimlich anzapfen konnten.

Mehr über das historische Möhrendorf erfahrt ihr hier: https://www.moehrendorf.de/unsere-gemeinde/ortsportrait-geschichte/chronik-/-geschichte

Leider konnten wir dieses Jahr, wegen Corona, nicht gemeinsam mit euch am Hohl feiern.

Wir hoffen aber, euch nächstes Jahr wieder, zu unserem Hohlfest und den Kellerführungen, begrüßen zu können.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

Bei der Erstellung dieses Beitrages wurden wir von Dieter Setzer, Margit Krämer; Steffen Schmidt unterstützt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von Dieter Setzer und von Steffen Schmidt zur Verfügung gestellt

#möhrendorf #kleinseebach #freiewähler #agenda21 #steffenschmidt #kultur #felsenkeller #intelligenzblatt #hohl #amhohl #gutelaune #anpackenfürmöhrendorf #harmoniemusik #holprunnen #amerikaner #usarmee #hohlfest #keller #kellerfest #baeiersdorferstrickreiter #wirwünscheneucheinenschönensonntag #kellerführung

AKTION: MÖHRENDORF HILFT SCHLEIDEN

Hallo Möhrendorf,

Deutschland hat eine verheerende Hochwasserkatastrophe erlebt.

Die Kinder in der Hochwasserregion Schleiden brauchen unsere Hilfe.

Warum braucht Schleiden unsere Hilfe?

Die Kindertagesstätte Schleiden in Nordrhein-Westfalen ist durch das Hochwasser am 14.07.2021 sehr stark zerstört worden.

Das Gebäude muss umfangreich saniert werden.

Das gesamte Inventar und Spielmaterial ist weggespült worden oder musste entsorgt werden.

Die Kinder sind derzeit behelfsmäßig in Ausweichgebäuden untergebracht.

Die Unterstützung

Der Förderverein für die Kindertagesstätte in Schleiden möchte
zum Wohl der Kinder sicherstellen, dass neues Inventar und Spielzeug angeschafft werden kann und freut sich auf jegliche Unterstützung!

Hier die Kontaktdaten des Fördervereins:

https://web2.cylex.de/firma-home/foerderverein-der-katholischen-profinos-bewegungs-kindertagesstaette-st–philippus-_-jakobus-e–v–12151274.html

Möhrendorf& Schleiden

Janet Müller, aus Möhrendorf, hat eine Unterstützungsaktion für die Kindertagesstätte Schleiden gestartet.

Die Kinder aus ihrer „alten Heimat“ liegen ihr sehr am Herzen.

Dieses Engagement sollten wir unterstützen!

Dafür brauchen wir Eure Hilfe!

Jede Spende hilft! Und ist der Betrag auch noch so klein.

UND SO FUNKTIONIERT ES:

Bitte spendet an:

Förderverein der Katholischen Profinos

Bewegungs- & Kindertagesstätte St. Philippus & Jakobus e.V.

KSK Euskirchen

IBAN: DE33 3825 0110 0001 6609 35

Verwendungszweck: Möhrendorf hilft Schleiden

(bei Bedarf kann gerne eine Spendenquittung ausgestellt werden)

oder ganz einfach hier:

https://www.betterplace.org/de/projects/100271-moehrendorf-hilft-schleiden

Danke!

An Claudia Hetzner für ihre Unterstützung, mit Rat und Tat.

An all die freiwilligen Helfer*innen und Spender*innen,

die anpacken und die Kinder in Schleiden unterstützen.

Die Kinder und ihre Eltern sagen bereits heute schon

DANKE!!!

HELF MIT!

SPENDE FÜR DIE KINDER IN SCHLEIDEN!

#moehrendorf #freiewaehler #Kleinseebach #hochwasser #unterstuetzung #klimaschutz #spende #fkatastophenschutz #anpacken #anpackenfürmoehrendorf #engagement #spender #freiwilligehelfer #unterstützung #förderverein #spotza’sleckereien #schleiden #helfmit

Weltkindertag 20.09.21

Hallo Möhrendorf,

Jedes Jahr am 20. September feiern wir in Deutschland den Weltkindertag.

Was ist der Weltkindertag, bzw. welche Bedeutung hat er?

Am 20. September 1989 haben die Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention beschlossen.

Dieser besondere Tag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen in den Fokus rücken

Seit 2019 ist der 20. September in Thüringen ein offizieller Feiertag.

Was ist das Motto für 2021

In diesem Jahr steht der Weltkindertag unter dem Motto Kinderrechte jetzt!

Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland unterstreichen damit im Wahljahr, dass es dringend an der Zeit ist, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern und damit die Weichen für ein kinderfreundlicheres Deutschland zu stellen.

Mehr zum Weltkindertag erfahrt ihr hier:

https://www.weltkindertag.de/

Was macht Möhrendorf für unsere Kinder?

Vom 16.09. – 20.09.21 finden die Kinderspaßtage am Festplatz an der Dechsendorfer Straße statt.

„Die ersten Jahre im Leben eines Menschen legen den Grundstein für sein weiteres Leben“.

Zur Unterstützung und Ergänzung der Erziehung und Entwicklung haben wir folgende Betreuungseinrichtungen für unsere Kleinen:

  • Ev.-luth. Kindertagesstätte St. Laurentius Möhrendorf,
  • Kinderhaus Möhrendorf – Pari Kita,
  • Kindertagesstätte St. Elisabeth, Amselweg 28
  • Waldkindergarten Rotfüchse e.V.
  • Kinderbetreuung: Rübennase e. v.

Nach dem Kindergarten kommt die Schule

Unsere Grundschule bietet Vieles für unsere Kinder:

Was? Das seht ihr hier:

http://www.grundschule-moehrendorf.de/unsere-schule

Schülerlotsen und Schulweghelfer engagieren sich für einen sicheren Schulweg und leisten wertvolle Arbeit für unsere Kinder.

Auch unsere Vereine, Organisationen und die Kirchen unterstützen unsere Kinder, wie z.B.:

Im Gemeindegebiet gibt es sieben Kinderspielplätze.

Kleinseebach:

  • Am Steinbruch
  • An der Kleinseebacher Kanalbrücke

Möhrendorf

  • Tretenäcker
  • Erlanger Straße / Abzweig Ruhsteinstraße
  • Erlanger Straße / Ortsende Richtung Erlangen
  • Bussardweg/Habichtweg
  • Möhrendorf Süd

Diese werden von den Mitarbeitern des Bauhofes, mit viel Fürsorge, gepflegt.

Auch dieses Jahr wurden einige neue Spielgeräte für unsere Kinderspielplätze angeschafft.

Das sind wichtige Investitionen für unsere Kinder!

Danke!

Wir bedanken uns bei allen Omas, Opas, Mamas, Papas, Leihomas, Leihopas, Erzieher*innen, Kinderärzten*innen, Pflegekräften, Betreuungskräften, Lehrer*innen, Schülerlotsen*innen, Mitarbeiter*innen des Bauhofes, Gemeinderäten*innen, und bei allen Helfern*innen & Spendern, die sich beruflich, familiär, aber auch ehrenamtlich mit viel Herz und Engagement, um unsere Kinder kümmern und sie auf ihrem Lebensweg unterstützen.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

#moehrendorf #freiewaehler #Kleinseebach #kinder #unterstuetzung #spende #weltkindertag #anpacken #anpackenfürmöhrendorf #engagement #bauhof #freiwilligehelfer #asvmöhrendorf #kleintierzuchtvereinmöhrendorfbubenreuth, #musikvereinmöhrendorf1984 #silberfüchse #kinderspaßtage #schüler #schülerlotse #freiwilligefeuerwehrkleinseebach #freiwilligefeuerwehrmöhrendorf #fischereivereinmöhrendorfhausen #kulturvereinmöhrendorf #agenta21

Foto oben: pixabay

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Möhrendorf. Unser Seniorenbeirat.

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement leisten einen unschätzbaren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Lebensqualität in unserer Gemeinde.

Unser Zusammenleben wird geprägt von Menschen wie euch, die sich engagieren, und in unserer Gemeinde für andere einsetzen.

Wir haben Roland Schächinger vom Seniorenbeirat Möhrendorf befragt.

FW Hallo Roland wie geht Dir und Deiner Familie?

Roland Schächinger: Meiner Familie geht es bestens. Die Kinder sind aus dem Haus und in Lohn und Brot.

Ich selbst fühle mich wohl und fit genug ehrenamtlich tätig zu sein.

FW Welche Aufgaben/Tätigkeiten gehören zu Deinem Ehrenamt?

Roland Schächinger: Abgesehen davon, dass ich Schriftführer bin, gibt es keine exakte Aufgabenverteilung im Seniorenbeirat.

Es geht darum das Wissen und die Ideen von den Mitgliedern zu ergründen und ggf. umzusetzen.

FW Welche Voraussetzungen musst Du für Deine Tätigkeit mitbringen?

Roland Schächinger: Die Voraussetzung ist ein Alter über 50 Jahre, die Bereitschaft sich zu engagieren und dafür Zeit aufzuwenden.

Außerdem sollte man Möhrendorfer Bürger*in sein.

FW Wieviel Zeit verwendest Du für Dein Ehrenamt?

Roland Schächinger: : Der Zeitaufwand ist z.Z., wegen Corona, gering.

Häufig ist es wichtig bei Veranstaltungen und den regelmäßigen Aktionen (z.B. Fahrdienst und Bücherzellendienst) dabei zu sein.

Ferner trifft sich der Seniorenbeirat in regelmäßigen Abständen zu Besprechungen.

FW Welche Aktionen liefen in letztes Jahr besonders gut?

Roland Schächinger: Durch Corona sind letztes Jahr sämtliche Aktionen ausgefallen.

FW Wo siehst Du für Senioren in Möhrendorf Nachholbedarf?

Roland Schächinger: Möhrendorf ist durch die Vielzahl der Vereine, und durch die Angebote der Kirchen für die Senioren gut aufgestellt.

Hier will und kann der Seniorenbeirat auch nicht in Konkurrenz treten. Wir möchten ergänzend für die Senioren da sein.

So werden persönlich Sprechstunden für die Senioren und deren Angehörigen angeboten

FW Welche Angebote plant der Seniorenbeirat noch in diesem Jahr?

Roland Schächinger: Wir planen für diesen Jahr auch einen PC Kurs (nicht nur für Senioren) ,

und sobald es möglich ist einen “Erste-Hilfe-Kurs“, durch das Rote Kreuz, für Senioren

Bald möglichst möchten wir die Aufgabe der Lesepaten, in der Grundschule, wieder aufnehmen.

Über unsere Aufgaben und Aktionen ist kürzlich eine Übersicht im Gemeindeblatt erschienen.

FW Habt ihr staatliche, gemeindliche finanzielle Hilfe in Anspruch genommen, bzw. erhalten?

Roland Schächinger: Der Seniorenbeirat ist ein Organ der Gemeinde und wird auch von dieser finanziert.

So ist als letztes die Bücherzelle, auf Initiative des Seniorenbeirates entstanden.

Die Umsetzung ist durch die Gemeinde erfolgt.

FW Warum engagierst Du Dich ehrenamtlich?

Roland Schächinger: Für mich ist ehrenamtliches Engagement wichtig für den sozialen Umgang in einer Gemeinde.

Der fördert grundsätzlich das Miteinander.

FW Was kann die Politik tun, um ehrenamtliches Engagement zu fördern?

Roland Schächinger: In Möhrendorf wird ehrenamtliches Engagement gut gefördert, durch Unterstützung der Vereine in finanzieller Hinsicht und auch durch Personal und Materialeinsatz. Siehe auch bei den Feuerwehren und den Kirchweihen.

FW Was würdest Du Bürgerinnen und Bürgern raten, die sich für andere engagieren möchten.?

Roland Schächinger: Meine Empfehlung für Interessierte am ehrenamtlichen Engagement: Geht in die Vereine und macht mit!

Es werden immer händeringend Funktionsträger und Aktive gesucht.

FW Vielen herzlichen Dank Roland für das Interview. Wir wünschen Dir noch viel Freude und Energie bei der bei Ausführung Deines bürgerschaftlichen Engagements.

ANPACKEN FÜR MÖHRENDORF!

#möhrendorf #freiewaehler #regierung #Kleinseebach #unterstuetzung #mitarbeiter #hilfe #anpacken #corona #engagement #team #beleibgesund #ehrenamt #buergerschaftliches-engagement #anpackenfürmöhrendorf